Sonntag, 28. Juni 2015

28062015 egypt outfit part 2





top - topshop , shorts - brandy melville , schuhe - converse 


Freitag, 26. Juni 2015

26062015 egypt excursions

hey ihr, 
heute habe ich den ausflüge-post für euch (der mit abstand umfangreicheste). ich bin jemand, der gerne viel einfach auf sich zu kommen lässt, aber dennoch nicht gerne unvorbereitet weg fährt. als ich wusste, wir würden in den urlaub fahren, habe ich viel zeit damit verbracht um zu gucken 'was machen wir dort?' und 'wo findet man dies und das?' oder 'was lohnt sich?'. für mich war sofort klar: ich möchte mit delfinen schwimmen! und zwar nicht im delfinarium, sondern im offenen meer - ganz frei. das war schon immer mein traum, ok, mit walen im meer wäre noch eine runde krasser für mich gewesen (dort leider nicht möglich), aber delfine sind auch schon der absolute knaller. außerdem wurde ich beim googlen auf die paradiesinseln aufmerksam: traumhafter strand + meer und außergewöhnliche kulisse. für uns also ein must-have. ansonsten haben wir noch eine quadtour gemacht, zu der ich euch gleich mehr erzählen werde. um das ganze hier etwas zu ordnen teile ich alles in die einzelnen ausflüge auf und in wichtige fragen:

1. wie haben wir die ausflüge gebucht?
wie oben schon genannt, haben wir gegoogelt und schon vorher gewusst, was wir machen möchten. generell haben wir aber nur einen ausflüg direkt aus deutschland gebucht. dieser war über 'mogli delfin & freunde' - eine deutsche gruppe die sich mit ausflügen zu den delfinen im meer selbstständig gemacht haben, von denen wir NUR gutes gelesen und uns dazu entschieden haben diesen ausflug zu buchen, aber dazu später mehr. die anderen ausflüge haben wir über einen vertreter unseres reiseveranstalters gebucht. als wir nämlich in ägypten am flughafen ankamen, wurden wir mit schildern der verschiedenen veranstalter (in unserem falle vtours) begrüßt und somit für den transfer zum hotel eingeordnet. in den kleinen bussen empfing uns ein deutschsprachiger ägypter der uns mit der information über den vertreter bekannt machte. dieser sollte sich am nächsten morgen im hotel einfinden und uns über ausflüge und andere wichtige informationen informieren. diesen trafen wir dann, er hatte eine große auswahl an ausflügen dabei und machte uns auch damit vertraut, dass wir alles mit euro zahlen können (auch außerhalb des hotels), darauf achten sollen, was wir wieder bekommen, wenn es kein euro ist, über die mentalität und art der ägypter oder über das berühmte handeln. bei ihm buchten wir dann noch einen ausflug (dolphin house) zu delfinen im meer, über den ich im internet auch viel gelesen hatte, sozusagen ein ort an dem sich mehrere delfinschulen aufhalten und außerdem den ausflug zu den paradiesinseln. ein pluspunkt solcher vertreter des veranstalters: sie bieten zu 99% deutsche reiseleiter auf den ausflügen an und zudem auch deutsche teilnehmer. ganz spontan kam dann am vorletzten tag noch der quadausflug dazu, welcher dann am letzten tag stattfand. 

2. liefen ausflüge, transfer und bezahlung reibungslos ab? 
definitiv, ja! alle ausflüge die wir über den vertreter gebucht haben, haben wir direkt bezahlt und somit auch eine quittung bekommen, welche eben besagt, dass wir bezahlt haben. auf dieser standen auch alle infos drauf, wie: abholzeit des busses, bezahlung, teilnehmername, rückfahrt zum hotel usw - also alles was eben wichtig ist. man wurde im hotel im foyer von einem fahrer abgeholt. bei diesen fahrern hatte ich anfangs ein mulmiges gefühl, aber alles lief super! diese fuhren uns zum treffpunkt des bootes (oder eben dorthin, wo der ausflug startet) und holten uns dort auch wieder ab. die betreuung auf den ausflügen war auch 1a - es gab frühstück und mittagessen immer mit dabei und natürlich auch getränke bei einer solchen hitze. aufgrund der deutschen leitung gab es natürlich auch keine verständigungsprobleme und es wurde super auf jeden eingegangen. 

die ausflüge:

die delfintouren. die zwei (mit abstand) schönsten ausflüge, die wir gemacht haben. 
bei dem ausflug mit 'mogli delfin & freunde' ging es um 6.20 uhr im hotel los. es gab eine kurze fahrt an eine anlegestelle für boote. gegen 7.30 ging es dann aufs meer und wir fuhren ca. eine stunde raus bis wir die ersten delfine munter durchs wasser springen sehen konnten. wir wurden in 2 gruppen aufgeteilt und dann ging es ab auf ein kleines motorschlauchboot, welches uns unmittelbar zu den delfinen fuhr. mit einem sprung ins wasser ging es dann auch schon los und ich war total überwältigt, denn das erste was ich sah, war ein delfinbaby mit mami - so, so, so süüüß! erst war die gruppe (von ca. 42 delfinen) ein paar meter unter uns, doch von zeit zu zeit kamen sie immer höher - es war so ein schöner anblick. natürlich wurde uns geraten sie nicht anzufassen, aufgrund eines austausches von bakterien oder gar krankheiten. zwar schade, aber man möchte niemandem schaden. es war einfach so ein schöner moment, einem delfin direkt in die augen zu sehen. muss noch heute lachen, wenn ich daran zurück denke.

der zweite ausflug zu den delfinen, welchen wir im hotel buchten startete genau um die gleiche zeit. jedoch hatte ich seltsamerweise kein problem so früh aufzustehen - war wahrscheinlich die vorfreude! der ablauf war fast genau der gleiche. jedoch muss ich sagen, das dieser ausflug den anderen noch toppen konnte. wir hatten endlos viel zeit mit den delfinen und dieses mal waren sie total in spiellaune. sie kamen immer wieder hoch, rollten sich vor meiner kamera, streckten ihre köpfe aus dem wasser, klatschten mit den flossen. schien so als würden sie ihre aufmerksamkeit genießen. zwar war es diesmal eine kleiner gruppe, aber dafür auch munterer. hatten die delfine aber keine lust mehr und verschwanden, so wurden diese auch in ruhe gelassen. für mich war es wichtig diesen ausflug mit einem reinem gewissen machen zu können. 
als wir die delfine dann verließen, gab es an dem tag noch drei schnorchelstops. WICHTIGE INFO: ich kann euch empfehlen, keinen schnorchelausflug extra zu buchen, wenn ihr einen ausflug zu den delfinen oder den paradiesinseln bucht, die sind nämlich immer mit dabei (genauso wie eine ausrüstung die gestellt wird, wenn man keine eigene hat). hier hab ich ein paar screenshots auf den videos für euch, wartet aber auf das FMA, da wird es bessere aufnahmen geben. 







die paradiesinseln (auch mahmya oder giftun genannt). 
so ein schönes meer, ein mega schöner anblick - alles passt. dass das meer in ägypten schön ist, wussten wir auch vorher schon, aber der ausflug zu der insel hat es dann wieder übertroffen. da an unserem hotelstrand ebbe und flut herrschte und man die ganze pracht eben so gut wie nie komplett sehen konnte, waren die inseln natürlich ein highlight. korallen ragten aus dem wasser, alles war knall türkis, heißer sand und drumherum die felsen, über uns die sonne. einfach genau meins. außerdem fand ich das schild so endlos cool, hat mich an hollywood erinnert - nur mitten im meer. oder an die raffaelo werbung. den ausflug haben wir ja auch über den vertreter des reiseveranstalters gebucht, dort angekommen gab es erstmal ein schönes mittagessen in buffetform und danach hieß es sonnen - oder eben das, worauf man lust hatte. es war einfach nur schööön. auch wenn dort viele boote anlegen mit viiiiiielen touristen anlegen, ist es dort nicht überfüllt. die insel ist riesig und jeder findet einen platz für sich. auf dem hin- und rückweg zum festland wurden natürlich auch wieder schnorchelstops eingelegt, - noch einmal meine erinnerung: lohnt sich total, also keine schnorcheltrips extra buchen. 












die quadtour. eine von uns eher spontane idee. zwar hatten wir immer vor zu fahren, jedoch hatten wir keine lust auf eine mehrstündige tour mit abstecher ins beduinendorf. timm hat dann in der lobby dennoch einen anbieter gefunden, bei dem es eine einstündige fahrt gab, welche aus 30-45 minuten quad und 20 minuten buggy bestand (mein tipp, zieht - nicht so wie ich - keine flattrigen klamotten an, bzw einen einteiler. den durfte ich nämlich immer versuchen irgendwie festzustecken, wenn ich nicht wollte, dass man meine unterwäsche sieht). auf der anlange gab es dann noch kamele, pferde, esel und rein reptilienhaus (welches echt verboten gehört - das muss ich dazu sagen). die ganzen tiere musste ich erstmal durchkuscheln, hatte ein solches mitleid, da blieb mir nichts anderes übrig. vorallem bei dem kleinen esel merkte ich 'den hatte bestimmt noch nie jemand lieb'. das reptilienhaus ist im preis enthalten, ABER alles schlimme zustände, viel zu kleine terrarien und die tiere wirken verwahrlost, deren anblicke nach motto 'lieber sterb ich..'. an sich war es dennoch eine lustige tour, welche ich im nach hinein auch verlängert hätte (also was das quad angeht). videos der tour findet ihr auch im FMA.







ansonsten haben wir mit dem hoteleigenen taxiservice (hier immer VORHER einen preis ausmachen und zahlen) einen abstecher ins hardrock cafe in hurghada gemacht und uns da so richtig den bauch vollgeschlagen. dort gibt es nur einen unterschied, welcher allerdings in ganz ägypten gilt: softdrinks wie cola, fanta usw sind viiiiiel süßer und schmecken verändert, selbst wenn es das gleiche markenprodukt ist und die gleiche verpackung hat. übrigens ist das hardrock cafe auch eine der kulissen für einen der outfitposts - das auto hat es mir einfach angetan. 







Mittwoch, 24. Juni 2015

24062015 egypit outfits part 1

hey ihr,
da bin ich wieder - ganz frisch braun gebacken aus ägypten (im kalten deutschland verschwindet diese aber bestimmt wieder ganz schnell). habe euch ja gestern auf instagram gefragt, welchen post ihr zu erst sehen wollt, für die, die kein instagram haben, hier noch einmal: 3 outfitposts (natürlich nicht auf einmal), 'normale' urlaubsfotos auf denen mein freund und/oder ich zu sehen sind, infos und fotos zum hotel oder alles zu unseren ausflügen. bin dann mal durch die kommentare gescrollt und auf den entschluss gekommen, einen outfitpost zu erst zu posten (geht auch definitiv am schnellsten). wie ich ja schon im letzten post erzählt habe, liebe ich flattrige stoffe im sommer - vorallem im heißen ägypten war das für mich ein absolutes muss. außerdem total nützlich; mein hut! habe mir nämlich schön die kopfhaut verbrannt, haha. wünsche euch jetzt aber viel spaß beim angucken und wenn euch noch etwas einfällt was ihr in den nächsten post unbedingt an informationen sehen wollt, schreibts mir einfach in die kommentare 






hut - accessorize , kleid - zara , wedges - ugg

Sonntag, 14. Juni 2015

14062015 i'm off to ??? + what's in my travel bag

heeeeey ihr, 
wenn ihr diesen post gerade lest, bin ich (eher gesagt mit meinem freund) wahrscheinlich gerade noch am flughafen oder schon im flieger in richtung eine woche sonne - wohin es geht verrate ich noch nicht, es ist zwar nicht wirklich spektakulär aber ihr werdet denke ich in den nächsten tagen noch darauf kommen, wenn ihr meinen instagram account (@madamecharlie) verfolgt. 
in diesem post habe ich euch den inhalt meines koffers zusammen gepackt und erzähle euch ein bisschen dazu, worauf ich beispielweise nicht verzichten möchte und was unbedingt zu hause bleiben muss. in den texten habe ich euch ein paar fragen verfasst, denn ich möchte den urlaub natürlich auch ein stück mit euch teilen und wäre froh, wenn ihr mir das ein oder andere wort dazu hinterlasst. 
ich hoffe wir alle haben (ob im urlaub oder wo ihr sonst gerade seid) schöne sonnige tage und wir bekommen alle etwas farbe - fühlt euch gedrückt 



das wohl wichtigste was sich in meinem kompletten reisegepäck befindet - der reisepass. da wir ja außerhalb von europa sind und wir - wie ich gehört habe - am zielflughafen noch ein visum holen müssen, würde ich womöglich in tränen ausbrechen, wenn ihn einer von uns vergessen würde. die schlafmaske (gab es mal bei hunkemöller) nehme ich für den flug mit. auf den trip mit der maske hat mich damals auf abschlussfahrt eine freundin gebracht, vorher hätte ich wohl nie gedacht, dass mir so ein teil helfen würde.


wie ihr ja in einem meiner letzten outfitposts gesehen habt, ist dieser rucksack einer meiner momentanen lieblinge was taschen angeht. -> das ganze hat jetzt zwei pluspunkte, denn: der rucksack war absolut nicht teuer (primarkpreise halt..) und zweitens, ich nehme nie nie nie meine teure(n) tasche(n) oder mein mcm portmonee mit in den urlaub, aus angst man könnte es klauen. das liegt keinesfalls an anderen nationalitäten, sondern einfach daran, dass je nach dem wo man ist, schnell was daran kaputt gehen könnte oder immer mal jemand lange finger bekommen kann (aber nicht muss). da fühl ich mich mit hochwertiger ware in meiner gewohnten umgebung einfach sicherer (natürlich kann all das hier auch passieren) und lasse diese einfach zu hause. aus dem grund: preiswerter aber trotzdem endlos schöner rucksack (und geldbörse) mit ins gepäck!



als ich dieses foto gemacht habe, dachte ich zu erst 'oh mein gott, wir technikfreaks', haha. aber es ist nach london unser erster RICHTIGER urlaub zusammen. - da will man natürlich aaaaalles festhalten was passiert. sei es unter wasser, in der luft oder eben auf dem boden. einen wasserfesten beutel für mein handy (schützt auch vor sand) habe ich natürlich auch - so kann ich euch auch zwischendurch mal ein lebenszeichen von mir geben (selbst wenn wir nur eine woche weg sind). und jetzt kommen wir zur großen frage: outfitposts aus dem urlaub? ja oder nein?  U N D : seid ihr an einem FMA (follow me around) video interessiert? denn ausgerüstest dafür wäre ich zumindest, haha. 


wer blondiertes haar hat, der kennt das problem.. sonne + salzwasser = schlecht für die haare. hierfür nehme ich eine aftersun pflege von balea mit und lasse mein übliches shampoo zu hause. getestet habe ich es damals vor 2 jahren in bosnien und kroatien als ich zudem auch noch eine haarverlängerung hatte und meine haare waren echt nicht strapaziert durch diese umstände. achja, wie süß ist bitte dieses strandlaken? haben es von primark, als wir auf der suche nach 'billo-flip flops' waren, bei denen es im herzen nicht weh tun würde, wenn sie eventuell im urlaub verloren gehen.


zuerst hatte ich überlegt, ob ich meine schminke komplett zu hause lasse. generell schminke ich mich ja eh schon kaum und im urlaub wahrscheinlich noch weniger - wozu auch wenn man überwiegend in action ist?! aber es kann ja nie schaden und die paar gramm bringen mein koffergewicht jetzt denke ich auch nicht zum platzen. außerdem habe ich die flashtattoos und bindis eingepackt, eine gute alternative zu schmuck, welcher an heißen tagen einfach nur lästig ist. von meinem lieblingsparfum - welches mich sowieso immer überall hin begleitet - habe ich als fan natürlich auch eine mini-edition. einfach viiiel, viel praktischer für den urlaub.




um wie die wale auf dem strandlaken (ebenfalls von primark) auch schwebendleicht durchs wasser gleiten zu können: ein schnorchelset. denn wir haben was so, so schönes geplant - hoffentlich funktioniert es!


die schwäche eines jeden mädchens im sommer.. bikinis, bikinis, bikinis! ich weiß nicht, ob es euch allen so geht, aber ich kann niiiie aufhören nach bademode zu gucken. ich glaube, das ist das 'kleidungsstück' welches ich im sommer am häufigsten kaufe. dennoch habe ich mich zusammengerissen und nehme 'nur' 3 mit (werde im endeffekt eh nicht alle anziehen, hahaha).


der kleine helfer hier ist natürlich auch bestens versorgt während wir weg sind, mittlerweile gibt es ja viele möglichkeiten trotz haustier in den urlaub zu fahren. die einen würden es nie machen, die anderen schon, ist halt ein thema für sich.. morle allerdings hat damit kein problem und freut sich dafür umso mehr uns wieder in die pfoten schließen zu können.



jetzt der wohl schlimmste part einer frau, wenn es ums koffer packen geht: man fliegt eine woche und ist gewappnet für 4 wochen. aber was soll man machen.. 
ich habe trotzdem versucht eine grenze zu finden, man will sich halt einfach nicht festlegen! ausgenommen von den jeansshorts habe ich auschließlich leichte und flattrige stoffe und helle farben im gepäck. ich werde nämlich bei heißen temperaturen schnell genervt, wenn irgendwas klebt oder zu schwer ist und schlechte laune will man ja unbedingt zu hause lassen.




ich weiß, schuhe sind ein genauso schwieriges thema. auch hier habe ich mir eine grenze gesetzt. ein festes paar muss immer sein, außerdem flipflops und ein paar sandalen. denn wenn man mal wirklich nachdenkt (bzw. ich), braucht man doch kaum welche, wenn es in den strandurlaub geht..


zu guter letzt: wie ich bei einem der oberen fotos ja schon erwähnt hatte, kann ich auf accesoires und schmuck fast verzichten. die einzigen teile die mitkommen sind der sonnenhut (aktuell von accessorize), die anklets von sunsisters und meine ray ban clubmaster (welche damals meine sehbrille war, habe sie umwandeln lassen). 


also leute, bis in einer woche!